Schreiben im Cafe

Liebe Bremerinnen, Bremer und alle, die Lust auf viel Genuss beim Schreiben haben, (also, eigentlich jeder): Johanna Vedral, Schreibpsychologin und Dozentin am Writers‘ Studio Wien, verrät in Ihrem Blog heute, wo es sich in Bremen besonders schön schreibt. Ich durfte Sie bei Ihren Café-Besuchen begleiten – und habe vom Tortenangebot ebenfalls sehr profitiert. Wir haben festgestellt: Es fehlt ein Stadtführer, der Schreib-Begeisterten die besten Orte verrät: Wo gibt es Sessel, in denen sich ein Laptop noch gut auf dem Schoß balancieren lässt (Presse-Bar), wo sind genügend Steckdosen in Reichweite (Starbucks), wo gibt es große Tische, auf denen Ihr Notizzettel und Bücher ablegen könnt (Café Knigge in der Galerie), wo könnt Ihr stundenlang mit nur einer Kaffee-Bestellung arbeiten (Coffee-Shop neben der Dt. Bank in der Katharinenpassage). Nun, ein Anfang ist gemacht. Lest selbst …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s